TV, Kino, Kultur

Andreas Rebers mit Münchhausen-Preis ausgezeichnet

Der Kabarettist, Autor, Musiker und Komponist Andreas Rebers hat den diesjährigen Münchhausen-Preis der Stadt Bodenwerder erhalten. Die große Fabulierkunst beherrsche er meisterhaft, urteilte die Jury. Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Dornette übergab im Münchhausen-Museum am Samstag die Preisskulptur aus Porzellan an den Kabarettisten.

Von dpa
8. Oktober 2022
Email senden zur Merkliste

Rebers sei ein enorm vielfältiger Künstler. Der Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken und Buchautor sei Träger zahlreicher Kabarettpreise - wie des Deutschen Kleinkunstpreises.

Seine jüngste Auszeichnung erinnert an den als Lügenbaron bekannten Hieronymus von Münchhausen, der 1720 in Bodenwerder an der Oberweser geboren wurde. Der mit 2556 Euro dotierte Münchhausen-Preis wird seit 1997 alljährlich an Menschen „mit besonderer Begabung in Darstellungs- und Redekunst sowie Fantasie und Satire“ vergeben.

Bisherige Preisträger waren unter anderem Rudi Carrell, Dieter Hildebrandt, Emil Steinberger, Evelyn Hamann, Annette Frier, Frank Elstner, Ephraim Kishon, Jürgen von der Lippe, Herman van Veen und Christoph Maria Herbst.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

TV, Kino, Kultur

„Der Bergdoktor“ hat kein Rezept gegen die WM
nach Oben